Clubveranstaltungen wegen der Corona-Epidemie abgesagt

1. Arbeitdienst und Osterfeuer abgesagt

Liebe Clubfreunde,

das Corona-Virus schränkt unseren Alltag zunehmend ein. Ab Dienstag, den 17.03.20, sind per Erlaß der NRW-Regierung in Sportstätten keine Zusammenkünfte mehr gestattet.
Wir werden dieser Aufforderung selbstverständlich nachkommen.

Unsere nächsten Termine entfallen somit
- 21.03.20  -  Arbeitsdienst
- 11.04.20  -  Osterfeuer

Über weitere Maßnahmen werden wir informieren. News sind parallel auch auf unserer Homepage zu sehen.


Nachstehend in Auszügen der Erlass der NRW-Regierung zur Information:

Corona: NRW-Regierung beschließt Einschränkungen im Freizeitbereich
§  Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote eingestellt

§  Lebensmittelläden, Apotheken und Drogerien bleiben geöffnet
§  Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April gelten
Die Landesregierung hat zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie weitere gravierende Einschränkungen für den Freizeitbereich in Nordrhein-Westfalen beschlossen.
"Wir müssen in dieser ernsten Lage die notwendige Versorgung in vollem Umfang sicherstellen. Aber alle Freizeitaktivitäten und nicht unbedingt notwendige sozialen Kontakte müssen unverzüglich vermieden werden. So sehr das für viele Menschen ein Opfer und eine Einschränkung bedeutet, so wichtig ist es jetzt, besonnen, aber auch entschlossen unser Leben zu entschleunigen", sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag (15.03.2020).
Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums
Noch am Sonntag sollen durch Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums nahezu alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote im Land eingestellt werden, wie die Staatskanzlei nach einer Kabinettssitzung mitteilte. Demnach müssten bereits ab dem Montag alle Bars, Clubs, Diskotheken, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen schließen. Dieselbe Regelung gebe es für Prostitutionsbetriebe.
Ab Dienstag sei dann auch der Betrieb von Fitness-Studios, Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen untersagt. Ebenso ab Dienstag sind den Angaben zufolge Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen nicht mehr gestattet.


Wir hoffen, dass wir diese Phase alle gut überstehen und wir uns alle gesund wiedersehen.

Der Vorstand

Zurück