Sturmschaden am Clubhaus

Orkan deckt das Dach des Clubhauses ab

...und die Bude...

Nachdem beim ersten Orkan auch im ganzen Yachthafen heftige Böen angekommen sind, flogen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Dach und Teile der „Hafenmeisterbude“, Teile der Isolierung und Abdichtung des Clubhaus-Daches weg.

Heinz und Hendrik haben sich zunächst ans Aufräumen auf dem Boden (Straße und Einfahrt) gemacht.

Am Samstagmorgen haben wir ja das Stegtreffen gehabt und anschließend hat Wolfgang Haake den Schornstein von Dachpappe befreit.

Samstagabend fing es dann wieder an, stark zu regnen so dass anschließend das Wasser in der Gaststätte, speziell im Schankraum aus der Decke kam. 

Sonntagmorgen dann kam das Wasser nicht nur im Schankraum, sondern auch im Nebenraum und Teilen der Wohnung von der Decke. Mit vereinten Kräften machten wir uns an Aufräumarbeiten auf dem Dach, um gegebenenfalls Leckstellen zu identifizieren und provisorisch abzudichten. Der Dachdecker wurde über die gestiegenen Schäden informiert und kam anschließend, um die bisherigen Reparaturpläne zu überprüfen und anzupassen.

Zusammen mit Freunden und Helfern haben wir den abgedeckten Bereich  weiter gereinigt und eine saubere Kante zum isolierten Bereich hergestellt. Unser Mitglied Patrick hat dann eine Bahn provisorisch mit dem nassen Betondach und der Deckung verschweißt. Unsere Hoffnung, das verhindere ein weiteres Eindringen des Wassers, bis das neu abgedichtet werden kann, konnten wir inzwischen begraben

Sofern der Sachverständige in den kommenden Tagen kommt, die Gerüstbauer kommen und Container für den Schutt gebracht werden… dürfte das Dach bis zum kommenden Wochenende wieder dicht sein.

Bis dahin wird die Einfahrt für Fahrzeuge und Container gesperrt. PKW können über die geöffnete Ausfahrt auf das Clubgelände fahren.

Zurück